Nabu OG Beverstedt rettet Fledermäuse vor dem sicheren Tod.

Fledermäuse üben eine besondere Faszination auf uns Menschen aus! Kein Wunder, die kleinen Säugetiere können vieles, was einzigartig ist: Sie sehen mit den Ohren, fliegen mit den Händen und schlafen mit dem Kopf nach unten. 

Am Sonntag erreichte den Nabu-Vorsitzenden Wolfgang Müller ein Anruf. In Appeln waren 17 junge Fledermäuse (teilweise noch nackt) aus dem Nest gefallen und lagen bei über 30 Grad Außentemperatur auf dem Flachdach eines Hausanbaues. Die Alttiere waren nicht mehr zu sehen. Es musste also schnellstens Hilfe organisiert werden. Die Bewohnerin des Hauses, Frau Monja Schulze, übernahm die „Erstversorgung“ der Fledermäuse. Die Kleinen wurden von ihr mit einer Spritze mit Flüssigkeit versorgt. In der Zwischenzeit wurde Kontakt mit der Fledermaus-Nothilfe in Hannover aufgenommen. Um 22.15 Uhr einigten sich die Leiterin der Nothilfe Frau Dr. Keil und Wolfgang Müller, dass man die jungen Fledermäuse wieder an ihrem Fundort „ablegt“, bestand doch die Hoffnung, dass die Alttiere wieder zurück kommen und die Jungen an sich nehmen. Bereits kurz nach dem Ablegen der 17 Jungvögel wurden 5 Alttiere gesichtet.

Am nächsten Morgen lagen leider immer noch 14 junge Fledermäuse auf dem Hausanbau. Ob die anderen 3 von den Alttieren abtransportiert oder von anderen Tieren gefressen wurden ist nicht bekannt. Wie bereits abgesprochen, übernahm Frau Schulze sofort wieder die Versorgung der Jungtiere mit Flüssigkeit. Unser Nabu-Mitglied Olivia Noak machte sich umgehend auf den Weg nach Appeln, um die Fledermäuse auf direktem Weg zur Nothilfe nach Hannover zu bringen. Hier wurden die Fledermäuse Frau Dr. Keil übergeben, die die fachmännische Versorgung der kleinen übernimmt.

 

Fotos: Monja Schulz

Für Mensch und Natur

NABU BEVERSTEDT nimmt teil an einer Kampagne für mehr Artenvielfalt in Flora und Fauna

Im Kulturlandschafts-Garten in Geestenseth gab es am Sonntag, 26.5.2019 von 14 - 17 Uhr einen Tag der offenen Tür.

Am 16.5.2019 wurde das Haus der Vereine eingeweiht und jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Die beteiligten Vereine  hatten Infostände aufgebaut und boten Essen und Getränke an; im Haus der Vereine war ein Cafe eingerichtet worden. So war auch für Stärkung der Besucher gesorgt.

- weiterlesen-

Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche Vogel des Jahres 2019
Die Feldlerche - Vogel des Jahres 2019 Foto: NABU/Gerhard Kleinschrod

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

In diesem Jahr bieten wir wieder eine Vielzahl naturkundlicher Exkursionen in die Natur an, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

  

Wenn Sie sich vorstellen können für die Natur hier in Beverstedt aktiv zu werden, schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei. Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorstand oder indem Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.